Daten und Vertrauen - Event vom 10. April 2019

Am 10. April hat fand in Winterthur unsere Mitgliederversammlung 2019 statt. Im Anschluss daran hat die Swiss Data Alliance einen Anlass organisiert mit dem aktuellen Thema “Daten und Vertrauen - wieso erarbeitet die Schweizer Datenwirtschaft Selbstregulierungen?”

Persönliche Daten sind Vertrauenssache. Dieses Vertrauen darf nicht missbraucht werden, sei es aus geschäftlichen Gründen, sei es zur politischen Manipulation oder mit kriminellen Absichten. Die Schweiz soll für Konsumenten und Unternehmen attraktiv bleiben – nicht nur von Gesetzes wegen. Daher haben sich der Wirtschaftsdachverband economiesuisse sowie das Technologie-Netzwerk Swiss Alliance for Data-intensive Services auf den Weg gemacht, Empfehlungen für den Umgang mit Daten zu formulieren, letztere mit ethischem Schwerpunkt. Die Swiss Data Alliance begrüsst und unterstützt diese beiden für die Datenwirtschaft in der Schweiz essentiellen Initiativen. Im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung unseres Vereins werden sie sich einem interessierten Publikum vorstellen. Zudem wird an einem Beispiel veranschaulicht, wie die ethische Evaluation eines datenbasierten Geschäftsmodelles konkret funktioniert. Referiert haben Ivette Djonova , economiesuisse, Prof. Dr. Christoph Heitz, Präsident der Swiss Alliance for Data-Intensive Services und Tom Kleiber, CEO von Zetamind.